Dienstag, 24. März 2015

Er. Sie. Und Schaaatzi!!!

Neulich in der Sauna.
Während ich versuche zu entspannen und zu schwitzen, herrschte eine ausgelassene Stimmung und höre wie eine junge Frau mit hoher Stimme zu ihrem Partner spricht:
"Schaaatzi! Nach dem Aufguss gibt es doch frisches Obst, nicht? Also hier gibt es doch immer frisches Obst nach dem Aufguss, nicht? Ach, da freue ich mich schon drauf. Freust Du Dich auch?!"

Schatzis grummelige Antwort:
"Ich will kein Obst. Ich will ein Steak!"

Und ich glaube auch nicht, dass er so scharf auf das "Schaaatzi!" in der Öffentlichkeit war ;)


Freitag, 13. März 2015

Die Liebreizende und Pläne

Also ich bin ja die Queen der Pläne und Listen. Manchmal tut mir das Leben sogar den Gefallen, dass ich welche umsetze.

Dass die Liebreizende meine Gene hat, merkte man heute Abend. 

Liebreizende: "Mama, Papa, wenn ich Medizin studiere, kann ich dann auch Schauspielerin werden?"

Vater: "Es gibt einige wenige Ärztinnen, die Schauspielerinnen sind."

Liebreizende: "cool, dann mache ich genau DAS! Dann habe ich jetzt meinen Lebensplan. Ist das toll! 


*pause*


nur was ich morgen mache, DAS weiß ich nicht! "

Donnerstag, 12. März 2015

12 von 12 im März 2015

Moin



Frühstück.
Ja, ich stehe dazu, ich esse auch morgens gerne Reste. 



Waffeln auf Vorrat. 


Eierkuscheln



yumyum



Dabei unterhalten lassen



Wah, Mist, vergessen den Ring beim Spülen abzusetzen. 
Schmuck muss ich mir kaufen oder bekomme ihn -wie den Ring- von meinen Eltern geschenkt



Muss sein



Osterschnickschnackgedöns



höhö Kommunikation mit der Liebreizenden 



Es rief Mama ...
Food Tray



Was Süßes zum Abend
Weiße Schokolade mit Brombeeren 



Alltag pur :) 

Mittwoch, 11. März 2015

Sie. Es. und der Status

"Mama! Du hast seit über 100 Tagen auf Whats App den selben Status! Ändere den mal!"


 Ok. Geändert. 


Montag, 9. März 2015

Radio. bbc Radio2. 7:04

"Good Morning. It's monday  - for which I apologize."


SO British 

Donnerstag, 5. März 2015

Sie. Es. und Wissen.

"Mama, Du weißt schon, dass jedes Mal wenn ein Einhorn kotzt ein Regenbogen entsteht?"


Ich werde Regenbögen nie wieder ohne dieses Bild sehen können. 

Samstag, 28. Februar 2015

Und alle so "oohhhhh"

Auf der Autobahn von einem dicken schnellen Wagen gedrängelt werden. Doof.
Zu sehen wie der Wagen in einer 120er Zone mit 170 davon fährt. Na ja.
Sekunden später ein rotes Licht aufblinken zu sehen. ohhhhh.
Den selben, dicken, schnellen Wagen mit 120 zu überholen während er 100 fährt. Unbezahlbar.

Donnerstag, 26. Februar 2015

yum yum Curd und es schmeckt wie Frühling und Sommer!*

Le-mon-curd

Vorhin setzte ich mich auf. Lemoncurd. Brauche ich. Jetzt.

1/2 Cup Zucker
1/2 Cup Zitronensaft
abgerieben Schale von 2 Zitronen
aufkochen.
Kurz kochen lassen, etwas abkühlen lassen.
die Zitronenschalen rausfischen und durch ein dünnes Sieb all das gute Öl raus drücken. Das kann man zwar auch nach dem nächsten Schritt machen, aber  ich finde es so sauberer.
Nun drei Eier und zwei Eigelb verkleppern, in die Zitronen-Zucker Masse einrühren und vorsichtig erwärmen. Anrühren bis die Masse die Konsistenz von Pudding hat. 
Vier Esslöffel Butter unterrühren.
In Gläser füllen und -wichtig- mit einem zugeschnittenen Stück Frischhaltefolie bedecken. Sonst gibt es eine Haut.


Ich habe das Rezept etwas reduziert. Zucker, Zitronensaft und Schale blieb, aber ich habe lediglich 2 Eier und ein Eigelb, sowie 25 Gramm Butter genommen. Wird nicht ganz so schlunzig wie im Originalrezept, aber ich dachte da mal an meine Hüften. Die übrigens bei dem Rezept generell anfangen bitterlich zu heulen. Kalorien sollte man da besser nicht zählen.
Unglücklicherweise ging nicht all die Masse in ein Glas ... schade, schade, schade und ich opferte mich bereitwillig um den Rest direkt aus dem Topf zu essen. 

Verwendung: auf Joghurt, Kuchen/Gebäck, als Marmeladenersatz, Scones etc.




*sagt die Liebreizende :) 

Also

Morgens um acht an einem Aktionstag bei Aldi zu sein, da verliert man den Respekt vor der Menschheit.
Und ich hatte berechtigte Angst eine Enochlophobie zu entwickeln. 

Mittwoch, 25. Februar 2015

Danke auch ....

Ich fahre Ski seit ich drei Jahre alt bin.
Im letzten Jahrzehnt weniger, dank einer Knie OP, aber ich kann es immer noch recht gut, möchte ich behaupten.
Die Knie-OP war übrigens nötig, weil ein Kind mich umfuhr. (FIS Regel No 4)
Sein Vater holte mir noch netterweise Hilfe in Form der Pistenrettung, aber verschwand dann ohne seine Daten zu hinterlegen. 

Seit einigen Jahren bemerke ich jedoch, dass es auf der Piste immer brutaler wird. 
Carver sei dank fahren einige mehr als früher schneller. Und auch einige haben ihr Snowboard nicht unter Kontrolle. 
Ich bin heidenfroh, dass es in Österreich bei Kindern Helmpflicht gibt und auch immer mehr Erwachsene eine tragen. 
Klar, Unfälle passieren. Aber dann sollte man auch HILFE leisten und nicht einfach weg fahren. 
Letzte Woche waren wir in einer grossen Gruppe Skifahren und ein Snowboarder und ein Skifahrer wurden umgefahren. In beiden Fällen sind jetzt zwei Rippen gebrochen. 
Gott sei Dank nur Rippen. 

In beiden Fällen verschwanden die Unfallverursacher.

Vielen Dank auch.
Und ich bin froh, dass nicht mehr brach.